9 Wochen Schweden

9 Wochen Schweden

Nach genau 9 Wochen in Schweden, sind wir zurück in Deutschland. In Skane (Südschweden) ist es schwer, eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden. Und wenn, dann bekommt man Polizeibesuch. So wie wir vorgestern. Ok, wir hatten vergessen, dass die Gegend um Malmö kein so sicheres Pflaster für Freicamper in der Urlaubszeit ist. Wie ist nun Schweden? Mit einem Wort: GROßARTIG! Die Landschaften sind vielfältig – von Agrarlandschaft (Gott sei Dank nicht zu viel) über Hügel, saftige Wiesen, viele Wälder bis hin zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Karge Schönheiten

Karge Schönheiten

Nachdem wir den Tresticklan Nationalpark verlassen hatten, sind wir entlang des Dalslandkanals Richtung Norden gezogen. Die Landschaft um den Dalslandkanal ist großartig. die Straßen teilweise unbefestigt, so dass es besser ist, schön sutsche zu fahren. Wir genießen sowas ja! Eine Nacht verbrachten wir am Dalslandkanal, auf dem Prachttaucher und Kanadagänse zu Hause sind. Wer einmal im Westen Schwedens unterwegs ist, der sollte sich die Gegend um / oberhalb Ed unbedingt ansehen. Sehr zu empfehlen! Wir haben den Fulufjället Nationalpark angesteuert….

Weiterlesen Weiterlesen

Nach zwei Wochen Schweden…

Nach zwei Wochen Schweden…

…lieben wir diese Landschaft: die Seen, die Wälder, das Urige und vor allem die Ruhe. Mittelschweden (so zwischen den zwei großen Seen), diese Landschaft klammern wir mal aus. Das sieht aus wie deutsche Kulturlandschaft. Nachdem wir den Store Mosse Nationalpark verlassen haben, sind wir zwei Tage bei Martin in Österby gewesen. Wir haben ein bisschen geholfen, haben dafür leckeres Essen bekommen und einen kleinen Einblick in das Leben von Eichhörnchenjungen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Martin und…

Weiterlesen Weiterlesen

Store Mosse Nationalpark

Store Mosse Nationalpark

Der Store Mosse Nationalpark in Südschweden ist reich an Niedermooren und besitzt eines der größten Hochmoore Südschwedens. Der Haupteingang befindet sich direkt an der 151 mit (für schwedische Verhältnisse) viel Durchgangsverkehr. Vom Haupteingang aus kann man das Naturum erreichen. Dort kann man die Geschichte des Nationalparks mitverfolgen. Witzig ist, dass man dort seine Schuhe ausziehen muss. Weitere Eingänge sind viel weniger befahren und mindestens genauso sehenswert. Wir waren am Svänö-Eingang im Norden und am Lövö-Eingang im Südwesten des Nationalparks. Bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Schweden

Schweden

Am Donnerstag sind wir Richtung Schweden gestartet. Wir haben kurz vor der dänischen Grenze eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden, die wir ansteuern wollen. Somit sind es nur 350 km, die wir vor uns haben. Wir sind Mittag losgefahren. Umleitungen nähe Uelzen und Staus vor und hinter dem Elbtunnel haben uns weitere 50 km sowie gute zwei Stunden mehr „gekostet“. 19 Uhr sind wir in Leck angekommen, wo wir von Maren und Marie herzlich empfangen wurden. Dort wurden wir kulinarisch mit Nudeln und…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen